Ärzte Zeitung online, 05.11.2010

Uni Mainz lädt zum "Neuroendokrinen Tumortag"

MAINZ (eb). Am kommenden Mittwoch findet der erste weltweite "Neuroendokrine Tumortag" statt. Zu diesem Anlass lädt die Unimedizin Mainz zu einem Infotag für Patienten mit neuroendokrinen Tumoren (NET) ein.

Die Veranstaltung findet laut einer Mitteilung der Uni in der I. Medizinische Klinik am Mittwoch, den 10. November, ab 16 Uhr statt. Erstmals in diesem Jahr soll im Rahmen Tumortages auf diese seltene Krankheit aufmerksam gemacht werden.

Die Referenten der Uniklinik berichten über die Diagnose sowie medikamentöse und chirurgische Therapiemöglichkeiten von neuroendokrinen Tumoren. Auch über nuklearmedizinische Behandlungsverfahren soll berichtet werden.

Betroffene sollen dort auch die Möglichkeit haben, sich nach den Vorträgen mit anderen Patienten auszutauschen und den Experten Fragen zu stellen.

Die Veranstaltung findet im Konferenzraum der I. Medizinischen Klinik statt: Gebäude 605, Erdgeschoss, Raum 0361, Langenbeckstraße 1, 55131 Mainz. Der Eintritt ist laut Mitteilung frei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »