Ärzte Zeitung, 08.11.2010

Prämierte Studie zu Hirntumoren

HEIDELBERG (eb). Der Heidelberger Radiologe Professor Dr. Marc-André Weber von der Radiologischen Universitätsklinik Heidelberg ist mit dem "Founders Award" der Europäischen Gesellschaft für Neuroradiologie ausgezeichnet worden.

Der Radiologe hat in der preisgekrönten Untersuchung erstmals alle gängigen funktionellen Bildgebungsverfahren zur Biopsieplanung bei Gliomen verglichen und überprüft, die Einblicke in die Stoffwechselprozesse des Tumors erlauben. Das Ergebnis: Alle Techniken erwiesen sich als gleich zuverlässig. Für die Arbeit hat Weber die mit 4000 Euro dotierte Auszeichnung erhalten.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Impfmuffel gefährden globale Gesundheit

Mangelnde Impfbereitschaft zählt laut der WHO zu den gegenwärtig größten Gesundheitsrisiken der Welt. mehr »

Varizellen-Impfung – ein Segen für Kinder

Seit 2004 wird allen Kindern die Impfung gegen Windpocken empfohlen. Der Schutz ist eine Erfolgsgeschichte: Die Krankheit wurde zurückgedrängt und mögliche schwere Komplikationen werden vermieden. mehr »