Ärzte Zeitung, 07.06.2016
 

Aktionstag

Am 8. Juni ist Welthirntumortag

LEIPZIG. Zum Welthirntumortag am 8. Juni will die Deutsche Hirntumorhilfe die Aufmerksamkeit der breiten Öffentlichkeit für diese Tumorerkrankung gewinnen.

 Allein in Deutschland erkranken jährlich mehr als 8000 Menschen an einem primären Hirntumor, teilt die Deutsche Hirntumorhilfe mit. Für die Betroffenen selbst sei es wichtig, umfassende und aktuelle Informationen zu erhalten, damit sie angemessen mit ihrer Erkrankung umgehen können und über ihre Therapieoptionen Bescheid wissen.

Die Kenntnis der verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten kann die psychische Belastung durch die Krankheit verringern, die Überlebenschancen erhöhen, heißt es in der Mitteilung. (eb)

Eine Übersicht aller Initiativen, die den Gedenk- und Aktionstag unterstützen und eine Liste der Veranstaltungen zum Welthirntumortag 2016 gibt es auf: www.hirntumorhilfe.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

6000 Euro Strafe für Informationen über Abtreibung

Wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche hat das Amtsgericht Gießen am Freitag eine ortsansässige Allgemeinärztin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt. mehr »

Mehr Transparenz soll die Wogen der SPRINT-Studie glätten

Der Streit um die SPRINT-Studie hält an. Im Fokus steht die genutzte Methode der Praxisblutdruckmessung, um die sich Gerüchte rankten. Jetzt hat die SPRINT-Gruppe für mehr Transparenz gesorgt. mehr »