1.  Chemotherapie: Antiemetikum mit siebentägiger Halbwertszeit

[19.04.2018] Eine Kombi mit Rolapitant erhöht das komplette Ansprechen in der Antiemese-Prophylaxe.  mehr»

2.  Tipps für Ärzte: So lässt sich Glutensensitivität erkennen

[18.04.2018] Immer mehr Menschen vermuten, dass sie Gluten nicht vertragen. Ein Experte gibt Tipps, wie sich in der Arztpraxis klären lässt, ob tatsächlich eine Glutensensitivität vorliegt.  mehr»

3.  Lesetipp: Krank durch Brot?

[17.04.2018] Im neu erschienenen und beim Internistenkongress vorgestellten "Springer"-Buch "Tägliches Brot: Krank durch Weizen, Gluten und ATI" räumt der Wissenschaftler und Arzt Professor Detlef Schuppan mit Pseudobehauptungen rund um Weizenunverträglichkeiten auf. Ausführlich erklären der Autor und seine  mehr»

4.  Vermeidbare Nebenwirkungen: Apps als Helfer gegen Arznei-Interaktionen

[17.04.2018] An der Spitze der Arzneimittelnebenwirkungen, die zu einer Aufnahme ins Krankenhaus führen, stehen Komplikationen im Gastrointestinaltrakt.  mehr»

5.  Medikamentenanamnese: Arzneischäden im Magen-Darm-Trakt oft unterschätzt

[15.04.2018] Laut Schätzungen kommt es bei 20 bis 50 Menschen pro 100.000 zu Arzneimittelschäden im Gastrointestinaltrakt.  mehr»

6.  Sandoz: Positives Votum für Infliximab-Biosimilar

[10.04.2018] Der Ausschuss für Humanarzneimittel der EMA hat ein positives Votum für die Marktzulassung für das vom Unternehmen Sandoz zur Zulassung eingereichte Infliximab-Biosimilar abgegeben.  mehr»

7.  Magen-Darm-Infekte: Wie Yersinien im Darm überdauern

[09.04.2018] Von akut zu chronisch: Mit einem Trick verstecken sich Yersinien vor dem Immunsystem.  mehr»

8.  Durchmesser der Appendix: Starker Hinweis auf Appendizitis

[28.03.2018] Bei Kindern unter 6 Jahre ist ein maximaler äußerer Durchmesser der Appendix von mindestens 7 mm ein starker Hinweis auf eine akute Appendizitis.  mehr»

9.  Kommentar zur Darmpolypen-Studie: Prävention mit Nebeneffekt

[19.03.2018] Die sekundäre Chemoprävention von Dickdarmpolypen und damit möglicher Vorstufen von kolorektalen Karzinomen ist in einer Reihe von Studien untersucht worden. Im Fokus standen dabei nicht zuletzt Kalziumpräparate. Die Studien gingen mal so, mal so aus.  mehr»

10.  Neuerliche Darmpolypen verhindern: Kalzium hat nicht nur vorbeugende Wirkung

[19.03.2018] Die Nahrungsergänzung mit Kalzium, nach Adenomentfernung im Kolorektum allein oder mit Vitamin D zur Vorbeugung weiterer Polypen, hat womöglich langfristig nicht beabsichtigte Konsequenzen.  mehr»