Ärzte Zeitung, 15.05.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Therapien bei Verstopfungen

Nach statistischen Erhebungen hat jeder vierte Mensch in Deutschland Verstopfungen. Der Leidensdruck ist oft erheblich. Wie wird heutzutage eine chronische Verstopfung definiert? Was können Ärzte Betroffenen empfehlen - mehr trinken, mehr Bewegung, mehr Ballaststoffe? Und welche Laxanzien kommen infrage?

Die Kollegen Professor Stefan Müller-Lissner aus Berlin und Professor Winfried Beil aus Hannover haben auf 64 Seiten und in dritter, vollständig überarbeiteter Auflage alles Wissenswerte zu Obstipation zusammengefasst. Eine chronische Obstipation wird diagnostiziert, wenn Patienten nur zweimal oder weniger Stuhlgang pro Woche haben und wenn sie oft harte Stühle sowie das Gefühl haben, nur inkomplett entleeren zu können.

In einem eigenen Kapitel werden die Wirkprinzipien verschiedener Laxanzien erläutert. In Stichwortkästen sind jeweils Wirkungen und unerwünschte Effekte zusammengefasst, so dass Kollegen schnell prüfen können, ob ein Abführmittel für einen Patienten geeignet ist. Außerdem gibt es auch Tipps zur Therapie etwa bei Schwangeren oder bei Kindern. Das Buch ist mit vielen Grafiken angereichert. (gwa)

Stefan Müller-Lissner, Winfried Beil (Hrsg.): Moderne Therapie mit Laxantien. UNI-MED Science, 3., vollständig überarbeitete Auflage 2006, 64 Seiten, 44,80 Euro. ISBN 978-3-89599-988-8

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

15:57 Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »