Ärzte Zeitung, 28.10.2008

Peter Voß wurde Schirmherr der Gastro-Liga

BERLIN (gvg). Der langjährige Intendant des Südwestfunks und heute-journal-Moderator Peter Voß hat eine ehrenamtliche Aufgabe als Schirmherr der Gastro-Liga angetreten. Der Vorstandsvorsitzende Professor Jürgen Riemann würdigte Voß bei einer Veranstaltung in Berlin als Idealbesetzung: "Ich bin sicher, dass Sie der Gastro-Liga helfen können, die Sprache der Medizin in die Laiensprache zu übersetzen", sagte Riemann.

Voß selbst diagnostizierte in Sachen Öffentlichkeitsarbeit bei der Gastroenterologie einen erheblichen Nachholbedarf im Vergleich zu anderen Fachgebieten wie Kardiologie oder HIV. In seiner Rede betonte er die Bedeutung der Prävention. Im Zusammenhang mit dem Darmkrebs-Screening sprach er von einem Motivationsproblem in der Bevölkerung, das es in den nächsten Jahren zu lösen gelte.

"Ich glaube, ein Informationsdefizit gibt es hier nicht mehr. Die Medien haben in diesem Punkt gute Arbeit geleistet." Voß kündigte an, dazu beitragen zu wollen, dass das Thema Darmkrebs in den Medien präsent bleibt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »