Ärzte Zeitung, 19.05.2011

"1000 Leben retten" - jetzt für alle

MANNHEIM (ars). Die Aktion "1000 Leben retten" hat sich bisher hauptsächlich an Organisationen im Metropolraum Rhein-Neckar gerichtet, ab jetzt werden alle Erwachsenen dieser Region einbezogen.

Die Kampagne will die Darmkrebs-Prävention in drei Stufen fördern, teilen die Initiatoren, etwa die Stiftung Lebens- Blicke mit: zuerst ein Fragebogen zum individuellen Risiko, der auch online hinterlegt ist; dann ein Stuhlbluttest und eventuell eine Koloskopie. Medien, öffentliche Einrichtungen und Apotheken sollen die Botschaft verbreiten.

www.1000-leben-retten.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »