Ärzte Zeitung, 19.05.2011

"1000 Leben retten" - jetzt für alle

MANNHEIM (ars). Die Aktion "1000 Leben retten" hat sich bisher hauptsächlich an Organisationen im Metropolraum Rhein-Neckar gerichtet, ab jetzt werden alle Erwachsenen dieser Region einbezogen.

Die Kampagne will die Darmkrebs-Prävention in drei Stufen fördern, teilen die Initiatoren, etwa die Stiftung Lebens- Blicke mit: zuerst ein Fragebogen zum individuellen Risiko, der auch online hinterlegt ist; dann ein Stuhlbluttest und eventuell eine Koloskopie. Medien, öffentliche Einrichtungen und Apotheken sollen die Botschaft verbreiten.

www.1000-leben-retten.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Bessere TSVG-Regelungen in Sicht?

Große Brocken wie die Aufstockung der Mindestsprechstundenzahl will Jens Spahn nicht anfassen. Eine Nummer kleiner können Ärzte wohl mit Änderungen am TSVG rechnen. mehr »

Varizellen-Impfung – ein Segen für Kinder

Seit 2004 wird allen Kindern die Impfung gegen Windpocken empfohlen. Der Schutz ist eine Erfolgsgeschichte: Die Krankheit wurde zurückgedrängt und mögliche schwere Komplikationen werden vermieden. mehr »

So viel Zucker pro Tag darf's sein

Die Auswertung von Fachstudien ist eindeutig genug, um eine konkrete Obergrenze für den täglichen Zuckerkonsum festzulegen. Drei Fachgesellschaften haben sich nun auf eine Menge geeinigt. mehr »