Ärzte Zeitung, 07.11.2014

Magen-Darm-Tag

Aufklärung zu nicht-kardialem Brustschmerz

GIEßEN. Ösophagus-Beschwerden werden von Betroffenen oft als Herzbeschwerden fehlgedeutet, erinnert die Gastro-Liga.

Zum Magen-Darm-Tag 2014 am 8. November informiert die Liga mit bundesweit stattfindenden Veranstaltungen und Telefon-Hotlines über Ursachen, Diagnostik und Therapien bei nicht-kardialem Brustschmerz.

Nicht-kardialer Brustschmerz wird als drückend oder zusammenpressend beschrieben. Er kann in Nacken, Arme oder in den Rücken ausstrahlen und durch Nahrungsaufnahme verstärkt werden.

Die Beschwerdedauer reicht von wenigen Sekunden über einige Stunden bis hin zum Dauerschmerz. Studien gehen davon aus, dass in Deutschland circa 25 Prozent der Menschen an nicht-kardialen Brustschmerzen leiden, meldet die Gastro-Liga.

Neben Erkrankungen der Lunge, des Bewegungsapparats und psychosomatischen Ursachen seien oft auch Funktionsstörungen des oberen Verdauungstraktes von Bedeutung. (eb)

Infos zu den Veranstaltungen zum Magen-Darm-Tag: www.gastro-liga.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Prostatakrebs bei jungen Männern immer früher entdeckt

Im Vergleich zu den 1990er Jahren wird heute das Prostatakarzinom bei Männern unter 50 Jahren bereits in früheren Stadien diagnostiziert. Darauf deuten Studienergebnisse hin. mehr »

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Britische Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Pfunde weg, Diabetes weg

Starke Gewichtsreduktion ohne Adipositas-Chirurgie: Das britische „Counterweight-Plus“-Programm bietet Patienten eine Option, die auch in Hausarztpraxen funktioniert. mehr »