Ärzte Zeitung, 07.11.2014

Magen-Darm-Tag

Aufklärung zu nicht-kardialem Brustschmerz

GIEßEN. Ösophagus-Beschwerden werden von Betroffenen oft als Herzbeschwerden fehlgedeutet, erinnert die Gastro-Liga.

Zum Magen-Darm-Tag 2014 am 8. November informiert die Liga mit bundesweit stattfindenden Veranstaltungen und Telefon-Hotlines über Ursachen, Diagnostik und Therapien bei nicht-kardialem Brustschmerz.

Nicht-kardialer Brustschmerz wird als drückend oder zusammenpressend beschrieben. Er kann in Nacken, Arme oder in den Rücken ausstrahlen und durch Nahrungsaufnahme verstärkt werden.

Die Beschwerdedauer reicht von wenigen Sekunden über einige Stunden bis hin zum Dauerschmerz. Studien gehen davon aus, dass in Deutschland circa 25 Prozent der Menschen an nicht-kardialen Brustschmerzen leiden, meldet die Gastro-Liga.

Neben Erkrankungen der Lunge, des Bewegungsapparats und psychosomatischen Ursachen seien oft auch Funktionsstörungen des oberen Verdauungstraktes von Bedeutung. (eb)

Infos zu den Veranstaltungen zum Magen-Darm-Tag: www.gastro-liga.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Jeder Zweite wartet bis zu drei Wochen auf den Facharzt

Die Ressource Arzt wird knapper – das spiegelt sich in den Wartezeiten wider. Und: Jungen wird die Work-Life-Balance wichtiger. Die Patienten haben dafür oft wenig Verständnis. mehr »

Welche Blutdruckmessung liefert die genaueste Risikovorhersage?

Was ist die zuverlässigste Methode der Blutdruckmessung, um das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse und Tod eines Patienten vorherzusagen? Zwei Messungen schnitten in einer aktuellen Studie am besten ab. mehr »

Mammografie-Screening kann sich auch bei Männern lohnen

Männer mit erhöhtem Brustkrebsrisiko profitieren ebenfalls von einer Mammografie-Reihenuntersuchung, wie eine Studie bestätigt. mehr »