Ärzte Zeitung online, 14.03.2017
 

Gastroenterologie

DGVS vergibt Stipendien für Promotion

BERLIN. Die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (DGVS) baut ihre Förderung junger Gastroenterologen aus. Die Gesellschaft vergibt zwei Promotionsstipendien für Arbeiten mit gastroenterologischem Fokus, um Studenten bei einem Forschungsfreisemester oder einem Forschungsaufenthalt zu unterstützen, meldet die DGVS.

Die Stipendien beinhalten die finanzielle Unterstützung eines Forschungsfreisemesters oder eines -aufenthalts während der Promotion in einer Höhe von bis zu 6000€ pro Stipendium. Des Weiteren steht den Stipendiaten ein Mentor für die inhaltliche Zweitbetreuung der Promotion zur Seite. Studenten, die eine Promotionsarbeit mit gastroenterologischem Schwerpunkt planen, können sich bis zum 30. April dieses Jahres bei der DGVS bewerben. Voraussetzung für die Vergabe des Promotionsstipendiums ist, dass der Bewerber an einer deutschen Universität im Fach Humanmedizin immatrikuliert ist.(eb)

Weitere Infos: https://www.dgvs.de/award/dgvsromotionsstipendien

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Es kommt Schwung in die Entwicklung neuer Psychopharmaka

Bald könnte es einen Schub für die Entwicklung neuer Psychopharmaka geben. Denn Forscher finden immer mehr über die Entstehung psychischer Erkrankungen heraus. mehr »

Spielt Krebs eine Rolle beim plötzlichen Kindstod?

Ein plötzlicher Kindstod bei einer unbekannten neoplastischen Erkrankung ist selten, aber kommt vor. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. mehr »

Patienten sollen Verdacht auf Nebenwirkung melden

Alle europäischen Arzneimittelbehörden fordern in einer gemeinsamen Kampagne Patienten auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. mehr »