Ärzte Zeitung online, 04.10.2017

Gastrointestinale Blutung

Neue Leitlinie erschienen

BERLIN. Mit der neuen interdisziplinären Leitlinie "Gastrointestinale Blutung", die unter Leitung der Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) und unter Beteiligung benachbarter Fachgesellschaften erstellt wurde, erhalten Ärzte ein Hilfsmittel an die Hand, um Patienten mit gastrointestinalen Blutungen nach neuester Datenlage zu behandeln.

Die Leitlinie gilt sowohl für die ambulante, als auch die stationäre medizinische Versorgung, so die DGVS. Sie umfasst sämtliche Aspekte der Diagnostik und Therapie, von der Risikoeinschätzung des Patienten, neuen sowie bewährten Therapieoptionen, der Behandlung bei Komplikationen bis hin zur Nachversorgung. (eb)

Die Leitlinie ist abrufbar unter: www.dgvs.de/wissen-kompakt/ leitlinien/leitlinien-der-dgvs/ gastrointestinale-blutung

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

BGH schränkt Privileg der Arztbewertungsportale ein

Darf ein Arztbewertungsportal eine Praxis ungefragt listen? Ja, aber kein Arzt muss sich Werbung konkurrierender Praxen im direkten Bewertungsumfeld gefallen lassen. mehr »

Grippewelle so wild wie lange nicht

Achtung, hohe Influenza-Gefahr: Die Grippewelle tobt und hat den höchsten Stand seit Jahren erreicht. mehr »

Low-Fat-Diät ist genauso gut wie Low-Carb

Welche Diät bringt am meisten? Eine Studie der Stanford-Universität hat verschiedene Diäten verglichen und sich angeschaut, ob die Gene beim Abnehmen eine Rolle spielen. mehr »