Ärzte Zeitung online, 22.06.2018

Förderpreis

Forschung zu Hepatitis ausgezeichnet

MAINZ. Dr. Yvonne Huber von der Unimedizin der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz (JGU) hat den mit 3000 Euro dotierten Dagmar-Eißner-Förderpreis für ihre Forschungsarbeiten im Bereich entzündlicher Lebererkrankungen erhalten. Sie untersuchte den Zusammenhang von sportlicher Aktivität auf das Immunsystem vor einer akuten Leberschädigung, teilt die JGU mit.

In ihrer Forschungsarbeit stellte Huber im Modellversuch fest, dass körperliche Aktivität die Zusammensetzung der Immunzellen in der Leber so verändert, dass schützende Faktoren – insbesondere der Transkriptionsfaktor NF-κB – besser wirken können. NF-κB hat eine wichtige Funktion bei der Regulation der Immunantwort und schützt vor anderen, schädlichen Stresssignalen, zu denen die c-Jun N-terminalen Kinasen (JNK) zählen.

Die Aktivierung von JNK trägt zu Entzündungsprozessen und zur Schädigung von Leberzellen bei, heißt es in der Mitteilung. Darüber hinaus wies der Preisträgerin nach, dass körperliche Aktivität das Leberzellen-schützende Protein A20 verstärkt, welches die Apoptose steuert. Sie entdeckte zudem, dass die Expression von Immunrezeptoren in der Leber durch körperliche Aktivität beeinflusst wird. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »