61.  Magen-Patienten können sich kurzfristig selbst helfen

[30.09.2009] Seit kurzem steht Patienten mit Reflux-Beschwerden zur rezeptfreien Selbstmedikation außer H2-Blockern und Antazida auch ein Wirkstoff aus der Gruppe der effektiveren Protonenpumpenhemmer (PPI) zur Verfügung. Für eine kurzzeitige Selbstmedikation sei das ein Fortschritt, sagen Gastroenterologen.  mehr»

62.  Eradikation der Barrett-Schleimhaut senkt Ca-Inzidenz

[29.09.2009] Patienten mit Barrett-Ösophagus haben zumindest kurzfristig weniger Ösophaguskarzinome, wenn die Barrett-Schleimhaut beseitigt wird. Das belegt eine mit Scheinprozeduren kontrollierte Studie. An der Untersuchung nahmen 127 Patienten mit Barrett-Ösophagus in zwei Gruppen teil.  mehr»

63.  Bei Reflux weg mit den Pfunden - das hilft!

[25.09.2009] Bei Patienten mit Refluxbeschwerden steigt die Effektivität einer PPI-Therapie dramatisch, wenn sie zusätzlich Gewicht abnehmen. Schon 1,5 BMI-Einheiten können den Durchbruch bringen.  mehr»

64.  Jetzt erweitert Omeprazol die Pharmakotherapie ohne Rezept

[07.09.2009] Die Europäische Kommission hat der Entlassung von Omeprazol aus der Rezeptpflicht zugestimmt: gültig für die 20 mgDosierung und die Kurzzeittherapie für 14 Tage. Ist eine längere Einnahme nötig, verweist die Gebrauchsinformation auf einen Arztbesuch.  mehr»

65.  Heilerde gegen Durchfall und Sodbrennen

[22.07.2009] Bei Magen-Darm-Beschwerden auf Reisen hilft Luvos® Heilerde. Es handelt sich nach Angaben der Heilerde-Gesellschaft Luvos Just in Friedrichsdorf um ein reines Naturprodukt, das weder chemische noch sonstige Zusätze enthält.  mehr»

66.  Pantoprazol jetzt zur Selbstmedikation

[16.07.2009] Patienten mit Refluxbeschwerden können jetzt erstmals rezeptfrei einen Protonenpumpenhemmer (PPI) bekommen. Bereits im Juni hatte die Europäische Kommission ihr positives Votum für die Zulassung von frei verkäuflichem Pantoprazol gegeben.  mehr»

67.  Helicobacter pylori plus Adenom - da wird Eradikation empfohlen

[16.07.2009] Eine Infektion mit Helicobacter pylori gilt als relevanter Risikofaktor für die Entstehung eines Magen-Karzinoms. Die frühzeitige Eradikation des Keims kann daher sinnvoll sein.  mehr»

68.  Magenschutz auch bei niedrig dosierter ASS?

[06.07.2009] Magenschutz nützt auch Patienten mit niedrig dosierter ASS-Therapie. Das hat eine Studie mit 404 Patienten ergeben, die zwischen 75 und 325 mg ASS pro Tag zum Herzschutz einnahmen. Eine Hälfte erhielt den H2-Rezeptorantagonisten Famotidin, die andere Hälfte Placebo. Nach zwölf Wochen wurden alle  mehr»

69.  Ösophagitis heilt besser, wenn auch gleichzeitig abgespeckt wird

[26.06.2009] Schaffen es übergewichtige Patienten mit Refluxösophagitis, parallel zu ihrer medikamentösen Therapie einige Pfunde loszuwerden, können sie auch mit besseren Therapieergebnissen rechnen. Den positiven Effekt einer Gewichtsreduktion in Kombination mit einer medikamentösen Therapie bei  mehr»

70.  Eisai eröffnet in London neue Europazentrale

[26.06.2009] Der japanische Pharmakonzern Eisai eröffnet am heutigen Freitag in Hatfield (im Norden von London) seine neu errichtete Europazentrale.  mehr»