1.  Hüft- und Knie-Op: Sterberisiko durch Magenblutungen erhöht

[25.04.2017] Das Thromboserisiko haben Ärzte nach einer Hüft- und Knie-TEP einigermaßen im Griff, ein Problem sind jedoch Magen-Darm-Komplikationen. Hierfür ist die Sterberate in den ersten drei Monaten erhöht.  mehr»

2.  Clostridium-difficile-Kolitis: Gefahr durch Dauertherapie mit Säureblockern

[27.01.2017] Patienten, die dauerhaft PPI einnehmen, neigen vermehrt zu gastrointestinalen Infektionen. Das gilt besonders für Clostridium-difficile-assoziierte Erkrankungen.  mehr»

3.  Säureblocker: Internisten warnen vor Panikmache

[24.01.2017] Tabletten gegen Sodbrennen, Aufstoßen oder Magenschmerzen sind beliebt zu beliebt, finden manche: Laut Arzneimittelverordnungs-Report werden Protonenpumpenhemmer (PPI) inzwischen drei Mal so häufig verordnet wie vor zehn Jahren.  mehr»

4.  S2-Leitlinien-Update: Paradigmenwechsel in der H. pylori-Therapie

[15.12.2016] Bei erhöhtem Risiko für eine Clarithromycin-Resistenz soll die H.-pylori-Eradikation mit Bismut-basierter Quadrupeltherapie erfolgen.  mehr»

5.  ÄZQ: Patienten-Infos zu H. pylori

[15.11.2016] Auf zwei Seiten informiert eine neu erschienene Patienteninformation aus dem Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) über Helicobacter pylori. Das Bakterium besiedelt die Magenschleimhaut und ist die häufigste Ursache für eine dauerhafte Magenschleimhautentzündung.  mehr»

6.  Dysphagie: Tumorangst meist unberechtigt

[04.08.2016] Bei einer Dysphagie ohne Alarmsymptome kann man finnischen Forschern zufolge davon ausgehen, dass kein malignes Geschehen dahintersteckt. Die Wissenschaftler haben einen Algorithmus entwickelt, der helfen soll, unnötige Diagnostik einzusparen.  mehr»

7.  Helicobacter: Neue Leitlinie besiegelt Paradigmenwechsel

[26.02.2016] Bei der Wahl des Therapieschemas zur H. pylori-Eradikation sollte das Risiko für Clarithromycin-Resistenzen stärker berücksichtigt werden. Das ist eine zentrale Neuerung der aktualisierten DGVS-Leitlinie "Helicobacter pylori und gastroduodenale Ulkuskrankheit".  mehr»

8.  H. pylori-Infektion: Das sieht die neue Leitlinie vor

[30.10.2015] Derzeit wird die S3-Leitlinie zur Helicobacter pyloriInfektion als S2k-Leitlinie aktualisiert. Bei der Therapie der H. pylori-bedingten Ulkuskrankheit sollte die Wahrscheinlichkeit einer Antibiotikaresistenz abgeschätzt werden.  mehr»

9.  Metaanalyse: Eradikation senkt Rate der Magentumoren

[23.09.2015] Die Eradikation von Helicobacter pylori senkt die Wahrscheinlichkeit für Magenkarzinome um ein Drittel, wie aus einer aktuellen Cochrane-Metaanalyse hervorgeht (Cochrane Database of Systematic Reviews 2015; Issue 7. Art. No.: CD005583).  mehr»

10.  H. pylori-Eradikation: Herkunft des Patienten beachten!

[04.08.2015] Resistenzen gegen Clarithromycin sind im Kommen - besonders in Südosteuropa und der Türkei. Dies sollte bei Patienten aus diesen Ländern, die eine Helicobacter-pylori-Eradikation benötigen, beachtet werden.  mehr»