Ärzte Zeitung online, 19.10.2011

TK: Kinder bekommen mehr Psychopharmaka

HAMBURG (dpa). Immer mehr Kinder bekommen nach einer Auswertung der Techniker Krankenkasse (TK) Psychopharmaka - etwa gegen ADHS, Aggressionen oder Depressionen.

Am häufigsten werden Medikamente gegen die Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörung (ADHS) verschrieben, teilte die TK am Mittwoch in Hamburg mit.

Erhielten 2006 noch fast 20.000 TK-versicherte Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 17 Jahren Arzneien gegen die Störung, waren es 2010 bereits rund 29.000 - ein Anstieg um 32 Prozent.

Auch die Behandlungszahlen mit dem Neuroleptikum Risperidon seien alarmierend, hieß es.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[28.10.2011, 13:21:37]
Dr. Jürgen Schmidt 
Tippfehler
Euklid 300 a.D. zum Beitrag »
[28.10.2011, 13:13:24]
Dr. Jürgen Schmidt 
Quod erat demonstrandum ( Euklid um 3300 a.D.)
zu Deutsch: Was ( durch die erneute Einlassung noch einmal) zu beweisen war ! zum Beitrag »
[20.10.2011, 16:16:46]
Dr. Jürgen Schmidt 
Muss das sein ?
Mancher blödsinnige Beitrag mag als amüsant empfunden werden, so wie der hirnrissige Kommentar des Heilpraktikers Hans Diehl zur Schädlichkeit des Impfens (19.10. ÄZ).

Was uns die Heilpraktikerin Gschwendtner vorliegend auftischt, wird von jedem sachkundigen Mediziner als das entlarvt werden, was es ist.

Doch zweifellos wird der Quatsch auch von Patienten gelesen und wohl nicht selten für bare Münze genommen. Muss das sein ? zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Anti-Alzheimer-Wirkstoff beschleunigt kognitiven Abbau

Beta-Sekretase-Hemmer stoppen die Entwicklung einer Demenz nicht – ganz im Gegenteil: Die Medikamente scheinen die kognitive Leistung sogar zu verschlechtern. mehr »

Kinderärzte für Impfpflicht bei Ärzten und Assistenzberufen

Eine Impfpflicht nur für Kinder? Das geht den Pädiatern nicht weit genug. Dem Deutschen Ethikrat aber stößt die Art der Debatte sauer auf. mehr »

Kammerpräsidentin fordert Masernimpfung für Ärzte

"Ohne Wenn und Aber": Die Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, Dr. Martina Wenker, hat sich für eine "generelle Impfpflicht gegen Masern" ausgesprochen. mehr »