Ärzte Zeitung, 28.07.2006

Ambulanz auf Flughafen hilft Flugängstlichen

DÜSSELDORF (eb). Eine Flugangst-Ambulanz öffnet das Deutsche Flugangst-Zentrum am 1. August auf dem Flughafen Düsseldorf, Deutschlands größtem Charterflughafen.

In der nach Angaben des Zentrums weltweit ersten Anlaufstelle dieser Art können sich Betroffene auch noch kurz vor einem Flug wichtige Tips holen und rasche Hilfe finden. I

m Mittelpunkt stünden Beratungen zu Psychologie, Technik und Sicherheit, Entspannungstechniken für den Notfall sowie Informationen zum jeweiligen Zielflughafen, teilt das Flugangst-Zentrum in Nieder-Wiesen mit.

"Auch kurzfristige, unbürokratische Hilfe bei Flugangst ist möglich", so Marc-Roman Trautmann, Psychologe und Leiter des Zentrums.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »