71.  Erhöhtes Alzheimer-Risiko: Benzodiazepine unter Verdacht

[01.10.2014] Wer Benzodiazepine einnimmt, könnte damit sein Risiko für Alzheimer erhöhen. Neue Daten legen einen kausalen Zusammenhang nahe.  mehr»

72.  Teilnehmer gesucht: Wer will bei Studie zu sozialer Angst mitmachen?

[02.09.2014] Ungefähr jeder Zehnte leidet an sozialer Angst. Betroffene haben Probleme, Kontakt zu anderen Menschen aufzunehmen.  mehr»

73.  Angststörung: PET-Studie zu Silexan

[01.09.2014] Mit PET wurde untersucht, wie ein Lavendelöl-Präparat die Bindung eines Liganden an den Serotonin-Rezeptor beeinflusst.  mehr»

74.  Studie in Heidelberg: Welche Therapie hilft wie bei sozialer Angst?

[21.08.2014] Für eine Studie, in der Forscher des Instituts für Medizinische Psychologie des  mehr»

75.  Spinnenphobie: Angststörungen morgens besser behandelbar

[23.07.2014] Eine Therapie gegen Spinnenphobie, die morgens erfolgt, ist weitaus wirksamer als eine Therapie am Abend.  mehr»

76.  Angststörung: Studie läuft mit L-Dopa

[09.07.2014] Ein Mittel gegen Parkinson kann möglicherweise auch Menschen helfen, die unter Phobien oder post-traumatischen Störungen (PTSD) leiden.  mehr»

77.  Häufiger Begleiter: Depression verschlimmert die COPD

[30.06.2014] COPD-Patienten leiden überdurchschnittlich häufig an Angst und Depressionen. Dadurch verschlechtert sich nicht nur ihre Lebensqualität, sondern auch die Prognose der Lungenerkrankung.  mehr»

78.  Angst vor Spinnen: Studienteilnehmer gesucht

[10.06.2014] Für eine Studie sucht die Uni Mainz Probanden (Alter 25 bis 35) mit Spinnenangst. Ziel sei, eine Methode zur Verringerung übersteigerter Ängste besser zu verstehen: die Exposition in virtueller Realität (VR), also am Computer. Die molekularen Grundlagen sind bisher unverstanden.  mehr»

79.  Zehn Jahre Nagelbomben-Attentat: Ein perfider Anschlag und seine Opfer

[06.06.2014] Am 9. Juni 2004 explodiert in der vor allem von Migranten bewohnten Keupstraße in Köln eine Nagelbombe. Ein heimtückischer Anschlag - 22 Menschen werden verletzt, einige lebensgefährlich. Zehn Jahre später: Viele Betroffene leiden weiter an Spätfolgen.  mehr»

80.  Norwegische Studie: Depression und Angst begleiten die Epilepsie

[05.06.2014] Bei Aspekten, die die psychische Gesundheit betreffen, schneiden unbehandelte Männer mit Epilepsie schlechter ab als behandelte.  mehr»