Ärzte Zeitung, 15.07.2004

FUNDSACHE

Das Besondere am Gehirn von Frauen

Frauen sind dümmer als Männer, schließlich ist ihr Gehirn kleiner. Diesen dummen Witz können sich Männer in Zukunft sparen. Denn ein internationales Forscherteam hat entdeckt, daß das Gehirn von Frauen eine komplexere Struktur hat als das von Männern, berichtet "bild der wissenschaft" online.

Die Forscher haben dreidimensionale, hochauflösende Magnetresonanz-Aufnahmen von 30 Männer- und Frauen-Gehirnen ausgewertet. Die starke Furchung des Gehirns von Frauen sei im Laufe der Evolution entstanden, um die geringere Größe des weiblichen Gehirns auszugleichen, vermuten Eileen Luders von der Universität Frankfurt am Main und ihre Kollegen.

Volumen und Größe des Gehirns sind vorgegeben durch den Platz, der im Schädel zur Verfügung steht. Bleibt dieser Platz gleich, kann sich eine größere Komplexität der Gehirnleistung nur durch eine Vergrößerung der Hirnoberfläche entwickeln. (ug)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Immuntherapie gewinnt an Stellenwert in der MS-Therapie

Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. Neue Substanzen werden daher auch in die aktualisierten Leitlinien Einzug halten. mehr »

Polarisierung – Chance für das Parlament

Gesundheitspolitik in Zeiten der großen Koalition – das stand für die fehlende Konkurrenz der Ideen. Der Souverän hat die Polarisierung gewollt. Das ist eine Chance für die Demokratie. mehr »