Ärzte Zeitung, 05.08.2004

BUCHTIP

Streß laß nach - mit Anleitung!

Probleme mit dem Chef, Reibereien mit den Kollegen, Termindruck, Ärger mit den Kindern - all das erzeugt Streß. Und ob Streß zur Würze des Lebens wird oder zu Schlafstörungen, Kopf- oder Magenschmerzen und schließlich zum Burn-out-Syndrom führt, hängt wesentlich davon ab, wie der einzelne damit umgeht.

Wem die Bewältigung von Streß nicht von vornherein gelingt, der kann es lernen: mit einem Programm, das seit 20 Jahren erfolgreich angewandt wird und zu den präventiven Leistungen der Krankenkassen gehört. Jetzt liegt das Handbuch für Kursleiter in überarbeiteter Fassung vor, mit theoretischen Grundlagen und klar in einzelne Schritte gegliedert.

So lernen die Kursteilnehmer die persönlichen Streßverstärker kennen: Perfektionismus, Einzelkämpfer-Mentalität, Einstellungen der Hilf- und Hoffnungslosigkeit, den Anspruch, es allen recht und alles selbst zu machen. Dann trainieren sie die drei Hauptwege, die aus der Sackgasse führen: Praktische Maßnahmen ergreifen (etwa Aufgaben delegieren und auch mal "nein" sagen), umdenken (etwa Leistungsansprüche überprüfen), sich erholen. Baustein für Baustein werden die Strategien eingeübt. Die beigefügte CD enthält Druckvorlagen für alle Materialien. (ars)

Streßbewältigung, Trainingsmanual zur psychologischen Gesundheitsförderung, Gert Kaluza; Springer-Verlag, 2004, 269 Seiten, 22 Abb., 34,95 Euro, ISBN 3-540-00868-3

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »