Ärzte Zeitung, 08.03.2005

Studie zum Training des Gedächtnisses

FRANKFURT AM MAIN (eb). Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Frankfurt am Main sucht Probanden für eine Studie zum Gedächtnistraining.

Mit dieser groß angelegten Studie in Kooperation mit dem Brain Imaging Center wollen die Wissenschaftler überprüfen, ob und in welchem Ausmaß sich die Fähigkeit des Gehirns, von einem Gedächtnistraining zu profitieren, mit zunehmendem Alter verändert.

Weiterhin wird untersucht, ob Menschen mit leichteren Gedächtnisproblemen durch ein spezielles Training ihre Gedächtnisleistung verbessern können. Teilnehmen können an der Studie, die bis Oktober 2005 laufen soll, Frauen und Männer ab 50 Jahre mit oder ohne leichte Gedächtnisstörungen. Ansonsten sollen sie gesund sein.

Interessenten können sich anmelden unter Telefon: 069 /  6 30 18 37 80. Weitere Infos gibt es unter Tel.: 069-6301-7634 (Dr. David Prvulovic), E-Mail: Prvulovic@em.uni-frankfurt.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Herpes-Viren unter Alzheimerverdacht

Die Virus-Hypothese erhält neue Nahrung: Herpesviren könnten mit einer Alzheimererkrankung zusammenhängen. Eine Reaktivierung der Viren könnte die Krankheit befeuern. mehr »

Das alles muss das Verarbeitungsverzeichnis enthalten

Zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung müssen Arztpraxen ein "Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten" anlegen. Was darin alles aufgeführt werden muss, fassen zwei Medizinrechtler zusammen. mehr »

Übermüdete Teens oft adipös und hyperton

Sowohl zu kurzer als auch schlechter Schlaf erhöht bei Jugendlichen das kardiometabolische Risiko. In der bisher größten Studie zum Thema wirkten sich entsprechende Defizite negativ auf Taillenumfang, Blutdruck und Lipide aus. mehr »