Ärzte Zeitung, 22.09.2005

Medienpreis Bipolar verliehen

Vier Journalisten für Beiträge über bipolare Erkrankungen ausgezeichnet

BAD HOMBURG (eb). Mit dem Medienpreis Bipolar 2004 hat das Unternehmen Lilly vier Journalisten aus der Fachpresse und der Publikumspresse geehrt.

Verleihung des Medienpreis Bipolar durch den Fernsehjournalisten Klaus-Peter Siegloch. Von links: Klaus-Peter Siegloch, Susanne Poelchau, Daniel Schunke, Dr. Eberhard Wormer, Dr. Nick Schulze-Solce (Lilly), Dr. Heinz Grunze (DGBS). Foto: Lilly

Dr. Eberhard Wormer erhielt den Preis in der Kategorie medizinische Fachpresse für seinen Artikel "Bipolare Erkrankung: Im Sog der Emotionen" in der Zeitschrift "NaturaMed". Hilmar Schunke wurde als Ehrenpreisträger für einen Beitrag in der Zeitschrift "ZNS & Schmerz" ausgezeichnet.

In der Kategorie Publikumspresse erhielt Susanne Poelchau für einen Hörfunkbeitrag im Bayerischen Rundfunk den Hauptpreis, Gabriele Hellwig den Ehrenpreis für einen Artikel in der Zeitschrift "mach mal Pause".

Der Preis steht unter der Schirmherschaft der Deutschen Gesellschaft für Bipolare Störungen (DGBS). Die Hauptpreise sind mit jeweils 2600 Euro dotiert.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »