Ärzte Zeitung online, 22.12.2008

Prionen wichtig für Geruchswahrnehmung

NEW YORK (hub). Prionen verursachen nicht nur Rinderwahn (BSE), Scrapie bei Schafen und beim Menschen eine Variante der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (vCJD). Die Eiweiße sind offenbar auch für die Geruchswahrnehmung wichtig.

Diesen Zusammenhang haben jetzt Forscher aus den USA und der Schweiz entdeckt. Sie haben normale Wildtypmäuse mit Mäusen verglichen, bei denen bestimmte Gene ausgeschaltet wurden, sodass die Tiere in ihren Riechkolben keine Prione bilden (Knock-Out-Mäuse).

Mäuse beider Gruppen mussten in einem Test Kekse finden. Hier waren die Knock-Out-Mäuse wesentlich langsamer als der Wildtyp: In einem Test etwa brauchten die normalen Mäuse im Median 73 Sekunden zum Finden der Leckerei, die Knock-Out-Mäuse hingegen 233 Sekunden (Nature Neuroscience online). Die Forscher folgern daraus, dass bei den Knock-Out-Mäusen der Geruchssinn eingeschränkt ist.

Bestätigt wird diese Annahme durch einen weiteren Versuchsansatz: Werden die Knock-Out-Mäuse genetisch so verändert, dass sie wieder Prionen bilden, hebt das die reduzierte Geruchswahrnehmung wieder auf.

Der Abstract der Studie "Olfactory behavior and physiology are disrupted in prion protein knockout mice"

Lesen Sie auch:

Erreger von Scrapie und BSE kommen offenbar auch im Fettgewebe vor

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »