Ärzte Zeitung online, 18.12.2009

Mehr Prion-Erkrankte als bisher vermutet?

LONDON (ple). Britische Neurologen haben eine ungewöhnliche Krankengeschichte einer Variante der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (vCJK) beschrieben (Lancet 374, 2009, 2128). Wie Professor John Collinge berichtet, hat der 30-jährige Patient ein heterozygotes Muster im Prion-Baustein PRNP 129. Alle 200 bisher weltweit bekannten vCJD-Patienten haben dagegen ein homozygotes Muster. Collinge vermutet, dass es viele solcher Patienten gibt, bei denen die vCJK lange unerkannt bleibt.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn packt Großreform Notfallversorgung an

Gesundheitsminister Spahn stößt eine weitere Großreform an: Bis 2021 soll die Notfallversorgung neu aufgestellt sein. Dazu muss das Grundgesetz geändert werden. mehr »

Spahn will bessere Hilfsmittel-Versorgung

15:52 Uhr Ärger über Hilfsmittelausschreibungen der Kassen könnte bald Schnee von gestern sein. Ein Änderungsantrag zum TSVG beinhaltet offenbar ein Ausschreibungsverbot. mehr »

Marburger Bund fordert deutliche Arbeitsentlastung

14:27 Uhr Im Vorfeld der Tarifverhandlungen für die Ärzte an kommunalen Krankenhäusern hat der Marburger Bund seinen Forderungskatalog vorgestellt. mehr »