Ärzte Zeitung online, 15.02.2010

Psychologen suchen Studienteilnehmer: Wie beeinflusst Stress Kinder?

BOCHUM (eb). Wie sich Stress auf die Gedächtnisleistung von Kindern auswirkt, wollen Psychologen der Ruhr-Universität in einer Studie untersuchen. Sie suchen dafür Kinder der dritten und vierten Grundschulklasse, die an verschiedenen Lern- und Gedächtnistests und einem Rollenspiel teilnehmen.

Die Forscher unter Leitung von Professor Oliver T. Wolf der Arbeitseinheit Kognitionspsychologie wollen klären, inwieweit Belastungssituationen wie etwa eine kurze Prüfung an der Tafel einen Einfluss auf die Gedächtnisleistung von Kindern haben. "Unsere Forschung wird längerfristig dazu beitragen, den Einfluss von Stress auf die Leistungsfähigkeit von Kindern in der Schule besser zu verstehen", so Wolf.

Die Teilnahme wird mit einer Aufwandsentschädigung für die Eltern und einem Spielwarengutschein belohnt.

Interessierte können sich unter der Telefonnummer 0234 / 32 - 22664 oder E-Mail: uta.wiemers@rub.de für die Studienteilnahem melden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Muster-Weiterbildung in trockenen Tüchern

Der Vorstand der Bundesärztekammer hat einstimmig die Gesamt-Novelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) für Ärzte beschlossen und veröffentlicht. mehr »

Zehn Regeln für die Rheuma-Therapie

In der medikamentösen Behandlung von älteren Rheuma-Patienten gilt es für Ärzte, einiges zu beachten. Rheumatologen haben zehn Empfehlungen verfasst. mehr »

Es gibt deutlich mehr ausbildende Ärzte

Vor drei Jahren wurde die Förderung der ärztlichen Weiterbildung verbessert. Das zeigt offenbar Wirkung: In deutlich mehr Praxen werden nun Ärzte ausgebildet. mehr »