Ärzte Zeitung, 12.12.2014

Kliniken informieren

Psychisch kranke Kinder gut begleitet

MÜNCHEN. Unter dem Titel "Kinderkrankheiten? Entwicklung und psychische Erkrankungen" ist eine kostenfreie Broschüre der Kliniken des Bezirks Oberbayern kbo erschienen.

Sie bietet Informationen und Kontaktadressen rund um Beratung, Unterstützung, Versorgung sowie Diagnostik und Behandlung. Die Beiträge werfen Schlaglichter auf Schlüsselthemen und geben den aktuellen Wissens- und Diskussionstand wider.

Die Broschüre ist begleitend zum kbo-Fachsymposium 2014 erschienen. Die Themen sind:

Was gibt es Neues? Neurobiologische Grundlagen und psychosoziale Einflussfaktoren;

Meine Welt ist anders - Autismus über die Lebensspanne;

Diagnostik und Behandlung von ADHS;

Transition - Anforderungen an einen interdisziplinären Austausch;

Ambulante Alltagsversorgung junger, psychisch kranker Erwachsener;

Praxisbericht über die Unterstützung psychisch kranker Eltern, Beispiel "Rooming-in". (eb)

Die Broschüre ist kostenfrei erhältlich im Internet unter kbo.de, Rubrik Informationen, per E-Mail an kontakt@kbo.de oder telefonisch unter 089/5505227-34.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Beim Hausarzt sind Patienten sicher

Viele Patienten erleiden während ihrer Therapie Schäden, die eigentlich vermeidbar gewesen wären. Hausarztpraxen sind jedoch ein sicheres Pflaster, wie eine Analyse ergab. mehr »

Ebola-Helfer fordern rasche Unterstützung

Noch immer klappt es nicht, den Ebola-Ausbruch im Kongo unter Kontrolle zu bekommen. Jetzt hat die WHO einen Gesundheitsnotstand ausgerufen. Hilfsorganisationen fordern weitere Impfstoffe und finanzielle Hilfe. mehr »

Mehr Beachtung für die Diastole!

Dem diastolischen Blutdruck wird weniger Bedeutung geschenkt als dem systolischen. Dabei sind diastolische Werte ein unabhängiger Risikofaktor für Infarkte. mehr »