Ärzte Zeitung, 31.08.2015

Praxisstudie

Infusionen mit Vit C bewähren sich im Alltag

GIEßEN. Eine Hochdosis-Vitamin-C-Infusionstherapie kann bei psychischen Grunderkrankungen allgemeine sowie krankheitsspezifische Symptome positiv beeinflussen.

Das hat eine prospektive multizentrische Praxisstudie bestätigt, teilt das Unternehmen Pascoe mit. Alle 47 Studienteilnehmer litten an Müdigkeit/Fatigue.

Über 89 Prozent hatten zudem Symptome wie Schlafstörungen, Depressionen und Konzentrationsprobleme; weit verbreitet war auch Apathie oder Teilnahmslosigkeit, die als spezifisches Symptom angegeben wurde.

49 Prozent der Studienteilnehmer hätten auch Schmerzen angegeben, so der Hersteller.

Unter Therapie mit Pascorbin® 7,5g (im Mittel 16 Infusionen in 8 Wochen) hätten sich bei allen betroffenen Patienten Müdigkeit/Fatigue, Konzentrationsprobleme und Apathie gebessert.

Der Summenscore über alle generellen Symptome sank von 9,1 auf 2,2 Punkte, der Summenscore der spezifischen Symptome von 4,6 auf 1,3 Punkte. (mal)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »