Ärzte Zeitung, 28.11.2016

Leben mit Behinderung

Tagung zur Gesundheit von Behinderten

EMMENDINGEN. Wie kann man Menschen mit komplexer Behinderung möglichst effektiv vor Krankheiten schützen und sie ihren Bedürfnissen entsprechend angemessen behandeln?

Diesen Fragen gehen die Referenten der interdisziplinären Tagung "Gesundheit und Gesunderhaltung bei Menschen mit Komplexer Behinderung" nach, die im kommenden Frühjahr zu zwei Terminen angeboten wird.

Denn Menschen mit komplexer Behinderung hätten ein deutlich erhöhtes Erkrankungsrisiko und es falle ihnen oft schwerer, ihren Beschwerden gegenüber einem Arzt Ausdruck zu verleihen, meldet die Stiftung "Leben pur". (mmr)

Die interdisziplinäre Fachtagung findet am 10. und 11. März 2017 in München und am 31. März und 1. April 2017 in Hamburg statt. Weitere Informationen unter: www.stiftung-leben-pur.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »