Ärzte Zeitung, 28.11.2016

Leben mit Behinderung

Tagung zur Gesundheit von Behinderten

EMMENDINGEN. Wie kann man Menschen mit komplexer Behinderung möglichst effektiv vor Krankheiten schützen und sie ihren Bedürfnissen entsprechend angemessen behandeln?

Diesen Fragen gehen die Referenten der interdisziplinären Tagung "Gesundheit und Gesunderhaltung bei Menschen mit Komplexer Behinderung" nach, die im kommenden Frühjahr zu zwei Terminen angeboten wird.

Denn Menschen mit komplexer Behinderung hätten ein deutlich erhöhtes Erkrankungsrisiko und es falle ihnen oft schwerer, ihren Beschwerden gegenüber einem Arzt Ausdruck zu verleihen, meldet die Stiftung "Leben pur". (mmr)

Die interdisziplinäre Fachtagung findet am 10. und 11. März 2017 in München und am 31. März und 1. April 2017 in Hamburg statt. Weitere Informationen unter: www.stiftung-leben-pur.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Demenz oder Depressionen?

Benennen ältere Patienten von sich aus kognitive Defizite, sollten Ärzte hellhörig werden: Häufig liegt dann keine Demenz, sondern eine Depression vor. mehr »