Ärzte Zeitung, 27.10.2004

TIP

Uhren-Test für Depressive

"Herr Doktor, ich habe sicher Alzheimer, ich vergesse beim Einkauf immer die Hälfte." Eine solche Aussage kann Zeichen einer Depression sein.

Der Grund: Patienten mit einer beginnenden Demenz versuchen, ihre Vergeßlichkeit eher zu verdrängen, und sagen: "Das kann jedem einmal passieren". Dagegen sind depressive Patienten eher davon überzeugt, eine schlimme organische Krankheit wie Alzheimer zu haben, weiß der Psychiater Dr. Axel Cicha aus Wasserburg.

Ein einfacher Test führt meist schnell auf die richtige Spur: Rein depressive Patienten haben kein Problem, eine bestimmte Uhrzeit mit Zeigern auf ein Blatt Papier zu zeichnen. Im Gegensatz zu Patienten mit beginnender Demenz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »