Ärzte Zeitung, 21.11.2005

Riesige Spiegel gegen die Winterdepression

NEU-ISENBURG (Smi). In Österreich soll eine ungewöhnliche Initiative umgesetzt werden, um die Bürger eines kleinen von Bergen umgebenen Ortes vor der wiederkehrenden Winterdepression zu schützen. Am Hang sollen riesige Spiegel installiert werden, die die Sonnenstrahlen direkt auf den Ort lenken ("British Medical Journal" 331, 2005, 1162).

Die Bürger des im Tal gelegenen Städtchens Rattenberg müssen drei Monate im Jahr auf direkte Sonne verzichten. Im kommenden Jahr sollen mehrere 2,5 mal 2,5 Meter große, computergesteuerte Spiegel auf dem Hang der gegenüberliegenden Talseite installiert werden, die das Sonnenlicht auf den Ort lenken.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Kein Darmkrebs-Screening ab 45 Jahren

Der GBA lehnt die Senkung der Altersgrenzen beim Darmkrebs-Screening ab. Dagegen soll das organisierte Einladungsverfahren zur Früherkennung ab Juli 2019 starten. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »