Ärzte Zeitung, 27.02.2007
 

Tipps gegen den Winterblues

BERLIN (ddp.vwd). Das Bundesministerium für Gesundheit informiert auf seiner Internetseite, wie man den Lichtmangel in der kalten Jahreszeit am besten übersteht.

Wem der Winterblues zu schaffen macht, dem helfen Sport und eine angepasste Ernährung. Der Speiseplan sollte reichlich Weizenkeime, Nüsse, Avocados, Erbsen, Karotten und Salat mit Olivenöl enthalten.

Zweimal pro Woche, so rät das Ministerium, sollte man eine Stunde Sport treiben. Das könne etwa Tanzen oder Kegeln sein. Saunabesuche stärken zusätzlich das Immunsystem.

Mehr Tipps und Infos unter: www.bmg.bund.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

FDP-Chef gibt den "Bastafari" – Steinmeier gegen Neuwahlen

Die FDP ist aus den Jamaika-Gesprächen ausgestiegen. Bundespräsident Frank Walter Steinmeier erteilt schnellen Neuwahlen eine Absage. KBV-Chef Gassen fordert Tempo. mehr »

Mit Kohlenhydrat-Tagen die Insulinresistenz durchbrechen

Typ-2-Diabetiker mit schwerer Insulinresistenz können vom Prinzip einer hundert Jahre alten Haferkur profitieren. Erfahrungsgemäß sprechen 70 Prozent der Betroffenen darauf an. mehr »

Kliniken in Nordrhein sind Vorreiter beim E-Arztbrief

Der Klinikbetreiber Caritas Trägergesellschaft West zählt zu den Vorreitern des elektronischen Arztbriefes über KV-Connect. Viele Niedergelassene sind bereits angeschlossen. mehr »