Ärzte Zeitung, 02.10.2008

Tipp

Zu leicht gekränkt? An Depression denken!

Denken Sie auch einmal an eine Depression, wenn Patienten immer wieder darüber klagen, wie sehr sie sich durch das Verhalten anderer Menschen verletzt fühlen! Der Verdacht auf eine Depression könnte sich vor allem dann verdichten, wenn die Auslöser offensichtlich Lappalien sind.

Denn auch eine übersteigerte Kränkbarkeit kann Symptom einer Depression sein. Es handelt sich um eine atypische Form, wie Professor Hans-Peter Kapfhammer aus Graz in einer CME-Einheit erläutert. Solche Patienten können durchaus noch auf positive Lebensereignisse reagieren. Hellhörig sollte man als Arzt vor allem dann werden, wenn sie über weitere Begleitstörungen wie Hyperphagie oder Hypersomnie berichten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Offenbar liegt‘s am Bauchspeck

Wer genetisch bedingt schon als Kind zu Übergewicht neigt, hat auch ein erhöhtes Risiko für Typ-1-Diabetes. mehr »

Jahrhundert-Chance oder Anmaßung?

Darf der Mensch alles, was er kann? Wieder einmal stellt sich diese Frage, seit in den USA erfolgreich Embryonen-DNA verändert wurde. Zwei Redakteure der "Ärzte Zeitung" diskutieren das Für und Wider. mehr »

Ärzte in Barcelona haben schnell reagiert

Ärzte – vor allem Chirurgen – und Pflegefachkräfte in Barcelona und Tarragona standen nach den Terroranschlägen sofort parat. Zwölf Menschen kämpfen jedoch noch immer um ihr Leben. mehr »