1.  Neue DEGAM-Leitlinie: 26 priorisierte Empfehlungen für Hausärzte

[18.06.2019] Für Hausärzte gibt es seit dieser Woche eine neue Leitlinie: Sie soll vor „Über- und Unterversorgung“ schützen. Die Empfehlungen sind jedoch nicht neu.  mehr»

2.  Als Option denkbar: Mit "Ecstasy" gegen posttraumatische Belastungsstörung?

[03.06.2019] Der „Ecstasy“-Wirkstoff MDMA (Methylendioxymethylamphetamin) könnte künftig eine wirksame Option gegen therapierefraktäre posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) werden, berichten US-Forscher der Medical University of South Carolina (  mehr»

3.  Depressionen: Benzodiazepin als Add-on ist keine gute Idee

[18.05.2019] Bei der Verordnung von Antidepressiva sollten Benzodiazepine möglichst nicht zusätzlich gegeben werden.  mehr»

4.  Bei IPF oder COPD: Seelische Atemnot-Verstärker beachten!

[08.04.2019] Viele Patienten mit Atemnot infolge einer Lungenerkrankung entwickeln Angst- und Depressionssymptome. Zudem können krankheitsspezifische Sorgen wie die Angst vor der Atemnot ihre Situation zusätzlich verschlechtern, haben aktuelle Untersuchungen ergeben.  mehr»

5.  Bericht des Europarats: Hohe Suizidrate in Deutschlands Gefängnissen

[05.04.2019] In deutschen und österreichischen Gefängnissen liegen die Suizidraten laut einer neuen Übersicht höher als in vielen anderen Mitgliedstaaten des Europarats.  mehr»

6.  Aktuelle Daten: E-Zigaretten – Eine Gefahr für Herz und Gefäße?

[01.04.2019] Konsumenten von E-Zigaretten leiden Studiendaten zufolge häufiger an KHK, Depression und Herzinfarkt als Nichtraucher.  mehr»

7.  Metaanalyse: Bei Gestationsdiabetes höheres Risiko für Wochenbett-Depressionen

[25.03.2019] Frauen mit Gestationsdiabetes (GDM) leiden häufiger unter postpartalen Depressionen (PPD) als Frauen ohne die Stoffwechselkrankheit.  mehr»

8.  Nachsorge: Herzschwäche plus Depression – Hilfe per Telefon

[19.03.2019] Depressionen sind bei stationären Herzinsuffizienz-Patienten fast die Regel. Ein beim ACC vorgestelltes „Blended-Care“-Konzept zur Nachsorge verbesserte Symptome und Lebensqualität, reduzierte Klinikeinweisungen aber nicht.  mehr»

9.  Schwerste Depressionen: Hirnstimulation wirkt langfristig

[18.03.2019] Bei Patienten mit schwersten Depressionen konnten die Symptome mit einer Tiefen Hirnstimulation über mindestens ein Jahr gelindert werden.  mehr»

10.  MooDFOOD-Studie: Nahrungsergänzung schützt nicht vor Depressionen

[14.03.2019] Weder mit Nahrungsergänzungsmitteln noch mit einer professionellen Schulung zu gesunder Ernährung lässt sich einer Depression vorbeugen, so das Ergebnis einer Studie.  mehr»