Ärzte Zeitung online, 11.08.2008

Mehrheit der Deutschen pfeift auf Schlankheitswahn

BAIERBRUNN (dpa). Die meisten Deutschen wollen sich dem Schlankheitswahn nicht unterwerfen. Vor allem ältere Menschen finden ein paar Pfunde mehr auf den Hüften besser als eine "Hungerhaken"- Figur.

Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins "Senioren Ratgeber". Danach haben 83 Prozent der Befragten ab 60 Jahre nichts gegen Rundungen.

Doch selbst von den 20- bis 29-Jährigen halten laut Umfrage 67 Prozent etwas mehr Gewicht für besser als zu wenig. Mehr als die Hälfte (54 Prozent) der 14- bis 19-Jährigen ist ebenfalls dieser Meinung. Die Nürnberger GfK Marktforschung befragte knapp 2000 Bundesbürger ab 14 Jahre.

Lesen Sie dazu auch:
Hungern und Sportsucht - Schattenseiten des Leistungswahns

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »