1.  Studie: Wie Salzzufuhr und Darmflora zusammenhängen

[16.11.2017] Zu viel Salz dezimiert Milchsäurebakterien im Darm, wodurch verschiedene Krankheiten entstehen könnten. Mit einer einfachen Gegenmaßnahme konnten Forscher in einer Studie dem entgegensteuern.  mehr»

2.  Behandlung: Neue europäische Leitlinie zu MS-Therapie

[16.11.2017] Eine Behandlung mit Interferonen und Glatirameracetat bei klinisch isoliertem Syndrom, und die Therapie mit Ocrelizumab bei primär-progredienter MS das sind wesentliche Neuerungen der europäischen MS-Therapie-Leitlinie.  mehr»

3.  MS: Sanofi entwickelt Tyrosinkinasehemmer

[13.11.2017] Sanofi will einen oralen Wirkstoffkandidaten der privaten kalifornischen Principia Biopharma gegen Multiple Sklerose entwickeln. Dabei handelt es sich laut Unternehmensmitteilung um einen Bruton-Tyrosinkinasehemmer mit dem Arbeitsnamen "PRN2246".  mehr»

4.  Benigne MS: MS bleibt bei vielen auch ohne Therapie stabil

[10.11.2017] Ein Teil der MS-Kranken entwickelt auch ohne Therapie keine schweren Beeinträchtigungen. Darauf deuten zwei Langzeituntersuchungen. Es gibt aber einen Haken.  mehr»

5.  MS-Tagung: MS-Prävalenz steigt weltweit liegt es an der Ernährung?

[30.10.2017] n den meisten Regionen der Welt nimmt die MS-Prävalenz seit einigen Dekaden deutlich zu. Ein Faktor könnte der Siegeszug der westlichen Ernährung sein.  mehr»

6.  Ursula Späth-Preis : Neurologe für Engagement gegen MS ausgezeichnet

[17.10.2017] Der Chefarzt des Neurologischen Rehabilitationszentrums Quellenhof in Bad Wildbad, Professor Peter Flachenecker, wurde kürzlich mit dem Ursula Späth-Preis 2017 für besondere Verdienste um Multiple-Sklerose-Erkrankte ausgezeichnet.  mehr»

7.  Wettbewerb: MS-Schwester des Jahres 2017 gesucht

[13.10.2017] Unter dem Motto "Das eigene Leben selbst im Griff. Zusammen mit meiner MS-Schwester" lobt das Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck Healthcare den aktuellen Wettbewerb zur "MS-Schwester des Jahres" aus.  mehr»

8.  Multiple Sklerose: Oppenheim-Preis verliehen

[05.10.2017] Die Erforschung der Multiplen Sklerose (MS) gleicht einem noch unvollständigen Puzzle: Mit dem Oppenheim-Förderpreis unterstützt Novartis seit acht Jahren die MS-Forschung junger Wissenschaftler und den interdisziplinären Austausch mit dem Ziel, das Puzzle der MS Stück für Stück zu ergänzen.  mehr»

9.  Cladribin: Neue Therapieoption bei Multipler Sklerose

[04.10.2017] Cladribin ist ein Inhibitor der DNA-Synthese und reparatur. Die Substanz greift gezielt in die Immunpathogenese der MS ein. Vorteilhaft ist auch die einfache orale Gabe.  mehr»

10.  Aktualisierte Leitlinien: Immuntherapie gewinnt an Stellenwert in der MS-Therapie

[25.09.2017] Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. Neue Substanzen werden daher auch in die aktualisierten Leitlinien Einzug halten.  mehr»