Ärzte Zeitung, 03.05.2016
 

Internet

Neugestaltete Website zu Multiple Sklerose

HANNOVER. Das Internetportal des Bundesverbandes der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) hat eine neue Gestalt: www.dmsg.de ist komplett überarbeitet worden, teilt der DMSG-Bundesverband mit.

So hebt sich die neue Website in puncto Bedienbarkeit und Übersichtlichkeit deutlich von der alten Internetpräsenz ab. Die Homepage überzeugt nach der konsequenten Überarbeitung durch Lesbarkeit, intelligente Benutzerführung, Browserkompatibilität und Flexibilität bei den erforderlichen Endgeräten, heißt es in der Mitteilung.

Bewährte Features wurden beibehalten oder ausgebaut. Schritt für Schritt sollen in der Folge auch Angebote wie das Forum, der Shop und die Klinikliste modernisiert werden. Ein zentrales Thema des Relaunch war die Gestaltung der Website im so genannten "Responsive Webdesign".

Das bedeutet: Die Website des DMSG-Bundesverbandes passt sich in Bildschirmdarstellung und -auflösung automatisch den unterschiedlichen Anforderungen mobiler Endgeräte wie Smartphones oder Tablets an. Eine separate mobile Version der Homepage ist dadurch überflüssig. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tausende HPV-Tumoren pro Jahr sind vermeidbar

Viele Krebserkrankungen in Deutschland ließen sich durch einen HPV-Schutz vermeiden, so RKI-Berechnungen. Das Institut rät zum Impfen - das könnte auch bei Jungen sinnvoll sein. mehr »

Mit Kohlenhydrat-Tagen die Insulinresistenz durchbrechen

Typ-2-Diabetiker mit schwerer Insulinresistenz können vom Prinzip einer hundert Jahre alten Haferkur profitieren. Erfahrungsgemäß sprechen 70 Prozent der Betroffenen darauf an. mehr »

Kliniken in Nordrhein sind Vorreiter beim E-Arztbrief

Der Klinikbetreiber Caritas Trägergesellschaft West zählt zu den Vorreitern des elektronischen Arztbriefes über KV-Connect. Viele Niedergelassene sind bereits angeschlossen. mehr »