1.  B-Zell-Therapie: Antikörper erweitert Optionen bei MS

[07.01.2019] Der Antikörper Ocrelizumab wirkt nicht nur bei schubförmiger MS, sondern auch bei der primär progredienten Form.  mehr»

2.  Keine erneute Multiple-Sklerose-Aktivität: Erfolg mit Firstline-Stammzelltherapie bei MS

[20.12.2018] MS-Patienten profitieren einer kleinen Analyse zufolge mittel- bis langfristig von einer autologen Stammzelltransplantation als Firstline-Therapie.  mehr»

3.  Blutgerinnung und Kallikrein: Neue Ansätze für die Therapie bei Multipler Sklerose?

[19.12.2018] Wissenschaftler der Unis Duisburg-Essen (UDE) und Münster sind in der Forschung zur Entstehung der Multiplen Sklerose einen Schritt weiter gekommen.  mehr»

4.  Darmmikrobiom: Toxin von Clostridien bei MS beteiligt?

[19.12.2018] Ein Toxin von Clostridien begünstigt womöglich MS: Es öffnet die Blut-Hirn-Schranke und durchlöchert myelin-bildende Zellen.  mehr»

5.  ECTRIMS-Kongres: Fatigue und Kognition schon früh ein Problem bei MS

[19.12.2018] MS-Patienten leiden schon sehr früh während ihrer Krankheit an Fatigue und kognitiven Problemen. Darauf weisen erste Resultate einer nationalen Kohortenstudie in Deutschland hin.  mehr»

6.  Einfach per Bluttest: Neuer Prognose- und Therapiemarker bei Multipler Sklerose

[18.12.2018] Über einen Bluttest auf Neurofilament lässt sich die MS-Aktivität bestimmen - ebenso die Prognose und der Therapieverlauf. Wissenschaftler hoffen, dass der Biomarker MRT-Untersuchungen ergänzen oder ersetzen kann.  mehr»

7.  Multiple Sklerose: Von Fingolimod profitieren auch Kinder mit MS

[13.12.2018] Fingolimod reduziert bei Kindern und Jugendlichen mit MS die jährliche Rückfallrate.  mehr»

8.  Ozanimod: Neue MS-Arznei punktet in Phase III

[04.12.2018] Ozanimod, das als MS-Arznei selektiv an zwei Subtypen des Sphingosin-1-Phosphat-Rezeptors bindet, kombiniert gute Wirksamkeit mit geringer Nebenwirkungsrate.  mehr»

9.  Zulassung erweitert: Fingolimod jetzt auch für junge MS-Kranke

[30.11.2018] Das Unternehmen Novartis hat die EU-Zulassung für Gilenya® (Fingolimod) zur Therapie von Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 17 Jahren mit hochaktiver schubförmig-remittierend verlaufender Multipler Sklerose (RRMS) erhalten.  mehr»

10.  Multiple Sklerose: Früher Therapiewechsel kann Vorteile bringen

[29.11.2018] In der Studie CHORDS wurden MS-Kranke, die trotz einer Therapie unter IFN beta-1a s.c. Krankheitsaktivität gezeigt hatten, auf Ocrelizumab umgestellt. Jetzt liegen erste Ergebnisse vor.  mehr»