1.  GDP-L-Fucose-Synthase: Neues Autoantigen im Fokus der MS-Forschung

[16.10.2018] Bei der Multiplen Sklerose (MS) richtet sich bekanntlich das körpereigene Abwehrsystem gegen die Myelinscheiden. Daher konzentrierte sich die Forschung auf ihrer Suche nach den Zielantigenen der Krankheit auf Myelinkomponenten, wie die Uni Zürich berichtet.  mehr»

2.  Pay-for-Performance-Vereinbarung: Merck zahlt Mehrkosten für MS-Therapie

[11.10.2018] Merck hat jetzt eine sogenannten Pay-for-Performance-Vereinbarung mit der GWQ ServicePlus AG über sein orales MS-Präparat Mavenclad® (Cladribin) geschlossen.  mehr»

3.  Zulassung empfohlen: Fingolimod bald für Kinder und Jugendliche mit MS?

[28.09.2018] Der Ausschuss für Humanarzneimittel der EMA empfiehlt die Zulassung von Fingolimod für die Therapie von Kindern und Jugendlichen ab einem Alter von 10 Jahren mit schubförmiger MS.  mehr»

4.  Telemed Thüringen: Per ZNS-Konsil Experten befragen

[05.09.2018] Ärzte in Thüringen, die Patienten mit Demenz, Depressionen, Multipler Sklerose sowie Migräne behandeln, können Fachkollegen per Telekonsil hinzuziehen. Die KV Thüringen und Barmer haben dazu einen Vertrag geschlossen.  mehr»

5.  Dimethylfumarat: MS-Therapie DMF punktet im Praxisalltag

[03.09.2018] Neue Real-World-Daten bestätigen die Wirksamkeit von Dimethylfumarat (DMF) bei Patienten mit Multipler Sklerose nun auch im Praxisalltag.  mehr»

6.  Neurologie: Sphingosin-1-Phosphat im Zentrum neuer MS-Therapien

[01.09.2018] MS-Patienten lassen sich inzwischen über das gesamte Spektrum der Krankheit hinweg behandeln also auch Kinder mit MS oder Patienten mit sekundär progredienter Erkrankung.  mehr»

7.  Forschung: MS-Therapie mit Impfstoff gegen Typhus?

[21.08.2018] Mit einem Polysaccharid-Impfstoff ließ sich die Intensität einer MS im Tiermodell verringern.  mehr»

8.  IQWiG: Zusatznutzen bei MS-induzierter Spastik

[08.08.2018] Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) bescheinigt dem cannabinoidhaltigem Oromukosalspray Sativex®einen Anhaltspunkt für einen nicht quantifizierbaren Zusatznutzen für die mittelschwere bis schwere Multiple-Sklerose (MS)-induzierte Spastik.  mehr»

9.  Fachübergreifende Versorgung: Hausarzt ist der Lotse für MS-Patienten

[10.07.2018] Die ambulante Versorgung von Patienten mit Multipler Sklerose zeigt, dass Hausärzte ihre Vermittlerfunktion bereits gut ausfüllen. Laut einer aktuellen Zi-Analyse werden MS-Patienten vorrangig vom Hausarzt betreut.  mehr»

10.  Neurologenkongress: Beginnt die MS im Dünndarm?

[19.06.2018] Im Dünndarm werden möglicherweise "Schläfer-T-Zellen" aktiviert, die eine MS triggern. Deutsche Forscher konnten im Tiermodell eine solche Aktivierung in den Darmzotten nachweisen. Jetzt sind sie auf der Suche nach dem Auslöser - und haben Keime im Verdacht.  mehr»