1.  Autoaggressive T-Zellen: Sind Darmbakterien der Auslöser von Multipler Sklerose?

[14.09.2017] Was passiert, wenn man die Darmflora von MS-Patienten gesunden Tieren gibt? Sie entwickeln Multiple Sklerose. Forscher denken, dass sie dem Auslöser der Krankheit damit näher kommen.  mehr»

2.  Multiple Sklerose: Unter Glatirameracetat Kontrazeption nicht nötig

[01.09.2017] Die Einführung der 40 mg / ml-Formulierung hat Patienten mit schubförmiger Multiple Sklerose die Glatirameracetat-Therapie sehr vereinfacht. Die Behandlung kann während einer Schwangerschaft fortgesetzt werden.  mehr»

3.  Multiple Sklerose: Ocrelizumab erhöht Therapiechancen

[29.08.2017] Unter der Behandlung mit Ocrelizumab erhöht sich der Anteil der MS-Patienten, bei denen eine Behinderungsprogression und Krankheitsaktivität längerfristig ausbleiben.  mehr»

4.  Multiple Sklerose: Zulassung: Cladribin-Tabletten zur oralen Kurzzeittherapie bei schubförmiger MS

[28.08.2017] Die Europäische Kommission hat Mavenclad® 10 mg (Cladribin-Tabletten) für die Behandlung gegen schubförmige Multiple Sklerose (MS) bei Patienten mit hoher Krankheitsaktivität in Europa zugelassen, teilt das Unternehmen Merck Serono mit.  mehr»

5.  Studie mit Minocyclin: Antibiotikum bremst MS-Erkrankung

[04.08.2017] Minocyclin verzögert möglicherweise den Ausbruch von Multipler Sklerose (MS). In einer Studie erkrankten unter dem Antibiotikum sechs Monate nach einem ersten Schub halb so viele Patienten an MS wie unter Placebo. Der Effekt hielt allerdings nicht an.  mehr»

6.  Rote-Hand-Brief: Warnhinweis für Daclizumab bei MS-Patienten

[31.07.2017] Der bei Multipler Sklerose (MS) eingesetzte Wirkstoff Daclizumab steht im Verdacht, die Leber zu schädigen. In einem aktuellen Rote-Hand-Brief wird die Indikation entsprechend eingeschränkt.  mehr»

7.  CHMP: Positives Votum für Cladribin-Tabletten bei MS

[26.06.2017] Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) hat die beantragte Zulassung von Cladribin-Tabletten (vorgeschlagener Handelsname Mavenclad™) für die Behandlung von Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose (MS) mit hoher Krankheitsaktivität positiv  mehr»

8.  Erforschung von Multipler Sklerose: Oppenheim-Förderpreis ausgeschrieben

[02.05.2017] Die Ausschreibung des Oppenheim-Förderpreises 2017 ist gestartet. Mit dem Förderpreis möchte das Unternehmen Novartis die Erforschung der Pathomechanismen der Multiplen Sklerose (MS), ihrer Epidemiologie und Diagnostik vorantreiben.  mehr»

9.  MS: Wenn die lähmende Müdigkeit zuschlägt

[30.04.2017] Mehr als jeder dritte Patient mit MS bezeichnet Fatigue als das am meisten belastende Symptom. Studien zufolge kann Teriflunomid die Symptomatik günstig beeinflussen.  mehr»

10.  Multiple Sklerose: EU fördert Entwicklung neuer Wirkstoff-Technologie

[28.04.2017] Von der Nase ins Gehirn: Mit einem neuen Verfahren sollen Wirkstoffe gegen MS zielgenauer ins zentrale Nervensystem transportiert werden. Die Entwicklung ist bis 2020 geplant.  mehr»