91.  Radikalisierung der Ernährung: Vegane Kost als Ersatzreligion

[08.01.2018] Nur noch Sojawürste und Superfood? Wer seine Ernährung mit religiösem Eifer betreibt, leidet möglicherweise an einer Essstörung. Und die kann Folgen für die ganze Familie haben.  mehr»

92.  Zollfund: 20.000 Ecstasy-Pillen in Kaffeedosen versteckt

[05.01.2018] Bei der Kontrolle mehrerer Postsendungen aus Paraguay haben Zollbeamte am Frankfurter Flughafen 20.400 Ecstasy-Tabletten in Kaffeedosen entdeckt.  mehr»

93.  Zum Jahresbeginn 2018: Kalifornien startet legalen Marihuana-Verkauf

[02.01.2018] Mit teils stundenlangen Wartezeiten hat der legale Verkauf von Marihuana für jedermann in Kalifornien begonnen.  mehr»

94.  Neurologie: Leitlinie zu Morbus Huntington überarbeitet

[02.01.2018] Fortschritte bei der Erforschung der Huntington-Krankheit eröffnen potenziell neue Ansätze, um die Symptome und möglicherweise auch den Verlauf dieses schweren Nervenleidens zu lindern.  mehr»

95.  Forschung: Selen schützt Neuronen im Gehirn

[02.01.2018] Forscher haben belegt, dass Selen ein essenzieller Faktor für die postnatale Entwicklung eines ganz bestimmten Typs von Nervenzellen ist.  mehr»

96.  Glücksforschung: "Keine großen Vorsätze fürs neue Jahr fassen!"

[29.12.2017] Abnehmen, Sport treiben, mehr Lesen, mehr Zeit für die Familie: Die Liste der guten Vorsätze für das neue Jahr ist oft lang. Die Trierer Glücksforscherin Michaela Brohm-Badry rät zu kleinen Schritten dann klappe es auch.  mehr»

97.  Demenz-Forschung: Entzündungsmechanismen treiben Alzheimer voran

[29.12.2017] Ein Molekülverbund des Immunsystems Forscher sprechen von ASC Specks fördert die Ablagerung von Amyloid-Beta-Peptiden. Ein neuer Ansatz für die Altzheimer-Therapie?  mehr»

98.  Kater to go: Betrunkene Briten sollen vor Kneipentür ausnüchtern

[29.12.2017] In Großbritannien werden zum Jahreswechsel mobile Ausnüchterungszentren getestet. Rettungskräfte sollen entlastet werden.  mehr»

99.  Zufallsbefund: Mini-Aneurysmen im Hirn besser in Ruhe lassen?

[29.12.2017] Kleine nicht rupturierte intrakranielle Aneurysmen müssen nicht unbedingt behandelt werden. Das Risiko, Schaden durch die Therapie zu nehmen, überwiegt laut neuen Studienergebnissen für viele Patienten die Gefahren, die aus dem Nichtstun resultieren.  mehr»

100.  Pharmakotherapie: Fortschritt in der Personalisierten Medizin bei Depressionen

[29.12.2017] Forscher haben Transkriptomsignaturen identifiziert, die mit einem besonders guten Ansprechen auf eine antidepressive Behandlung verknüpft sind.  mehr»