61.  US-Analyse: Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

[16.10.2017] Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht, und zwar auch dann, wenn während der Sepsis keine neurologischen Komplikationen aufgetreten sind.  mehr»

62.  Ungewöhnliche Fälle: Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

[16.10.2017] Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose.  mehr»

63.  Wettbewerb: MS-Schwester des Jahres 2017 gesucht

[13.10.2017] Unter dem Motto "Das eigene Leben selbst im Griff. Zusammen mit meiner MS-Schwester" lobt das Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck Healthcare den aktuellen Wettbewerb zur "MS-Schwester des Jahres" aus.  mehr»

64.  Stressbewältigung: Management des Verzichtens ist gefragt

[13.10.2017] Nicht zuwenig Freizeit ist oft die Ursache für Stress, sondern die Neigung dazu, sie permanent zu überladen.  mehr»

65.  Depressionen bei Älteren: Worauf es bei der Therapie ankommt

[13.10.2017] Gebrechlich, müde, reizbar, Klagen über Schmerzen hinter solchen Symptomen älterer Menschen steckt häufig eine Depression. Ärzte brauchen bei älteren Patienten mehr Geduld als bei jüngeren.  mehr»

66.  Ursachensuche: Psoriasis Saufen gegen den Schuppenfrust?

[11.10.2017] Ein Grund für das vorzeitige Ableben von Menschen mit Psoriasis ist möglicherweise in ihrem Lebensstil zu finden. Ein britisches Forscherteam kam der Sache jetzt näher.  mehr»

67.  Neurologie: Erfolg mit Eculizumab bei therapierefraktärer Myasthenie

[11.10.2017] Patienten mit generalisierter Myasthenie und Antikörpern gegen Acetylcholinrezeptoren, die auf Standardtherapien nicht ansprechen, entwickeln häufig schwere Verläufe. In diesen seltenen Fällen besteht noch ein hoher Bedarf an neuen Therapien.  mehr»

68.  Weltkongress Psychiatrie: Psychiater fordern höheren Stellenwert ihres Faches in der Arztausbildung

[11.10.2017] Ärzte für organische Krankheiten bekommen meist mehr psychisch Kranke zu sehen als Psychiater. Daher sollten sie über entsprechende Kenntnisse verfügen, so Psychiater auf ihrem Weltkongress.  mehr»

69.  Neurologie: Bezugstherapeut sorgt für mehr Therapie-Tempo

[11.10.2017] Eine berufsgruppenübergreifende Vernetzung ist Basis eines Projektes, mit dem Versorgung von Patienten mit neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen in NRW verbessert werden soll.  mehr»

70.  Triggerfaktoren erkennen: Schulkind mit Kopfweh? Das PELZ-Modell hilft weiter

[11.10.2017] Immer mehr Kinder und Jugendliche klagen über Kopfschmerzen. Die Lösung ist oft einfach. Das PELZ-Modell hilft dabei.  mehr»