Ärzte Zeitung, 02.06.2004

Modellprojekt warnt Schüler vor "Teufel Alkohol"

ROSTOCK (ddp). Vor dem "Teufel Alkohol" werden Rostocker Schüler in einem bundesweit einmaligen Gesundheitsprojekt gewarnt. Ärzte, ehemalige Alkoholiker und Sportler helfen den Jugendlichen einer Förderschule dabei, die Risiken der Droge Alkohol abzuschätzen.

Zu der Präventionsaktion gehören etwa spielerische Aktivitäten, Besuche in einer Klinik sowie Gespräche mit Betroffenen. Auch eine Schulolympiade hat die Sucht durch Alkohol zum Thema.

Ziel der Aktion sei die Aufklärung zu Lebererkrankungen und ihren Ursachen, erklärte Gesine Selig, Vorstandsvorsitzende des Forschungs- und Patientenvereins Forum Leberdialyse, der das Schulprojekt initiiert hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »