Ärzte Zeitung, 31.03.2006

Jeder zehnte Elfjährige raucht

NÜRNBERG (dpa). Nach einer Studie der Deutschen Lungenstiftung rauchen von den 11- bis 14 jährigen bereits 14 Prozent der Jungen und 10 Prozent der Mädchen, bei 15- bis 18 jährigen sind es ein Drittel der Mädchen und fast die Hälfte der Jungen.

Diese Zahlen wurden auf dem Pneumologie-Kongreß in Nürnberg genannt. Die Zahlen zeigten, daß vor allem in den Schulen mehr Aufklärung nötig sei. Kinder und Jugendliche müßten davon überzeugt werden, daß Rauchen uncool und gefährlich sei, so der Pneumologe Professor Harald Morr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »

Angst vor Epidemien in Lagern

Nach ihrer dramatischen Flucht aus Myanmar suchen über eine halbe Million Rohingya Schutz in Bangladesch. Die Lage in den eilig aufgeschlagenen Lagern ist desolat. mehr »