Ärzte Zeitung online, 10.07.2009

Kassen: Mehr Erwachsene trinken exzessiv Alkohol

BERLIN (dpa). Nicht nur Jugendliche lassen sich regelmäßig mit Alkohol voll laufen - auch immer mehr Erwachsene trinken exzessiv Alkohol. Das geht aus aktuellen Zahlen der Krankenkassen DAK und BKK hervor.

So schnellte allein in Berlin die Zahl der Klinikaufenthalte wegen Alkoholmissbrauchs von 50- bis 60-Jährigen dramatisch in die Höhe, wie die DAK am Freitag mitteilte. Von 2004 bis 2008 sei die Zahl der Krankenhausfälle in dieser Gruppe um 22,1 Prozent gestiegen. "Im Vergleich zu anderen Altersgruppen waren die Steigerungsraten hier am höchsten", erklärte DAK-Landeschef Herbert Mrotzeck laut einer Mitteilung. Bundesweit sieht es den Daten zufolge ähnlich aus.

Lesen Sie auch:
Alkoholsüchtige Ärzte erzählen: "Ich fand mich nur noch zum Kotzen"
Suchtexperten fordern konsequente Prävention

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Erfolg mit Gentherapie bei Anämien

Aktuelle Berichte beim ASH-Kongress bestätigen den Nutzen einer Gentherapie bei Patienten mit Beta-Thalassämie oder Sichelzellanämie. mehr »

Leichter Antieg auf 118 Influenza-Fälle

Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) ist in der 48. Kalenderwoche (KW) 2018 in fast allen Bundesländern gestiegen, besonders in Ostdeutschland. mehr »