Ärzte Zeitung online, 06.10.2010

Putin verhängt Rauchverbot in seiner Regierung

MOSKAU (dpa). Russlands Regierung wird rauchfrei: Regierungschef Wladimir Putin hat den sechs rauchenden Ministern seines Kabinetts den Griff zur Zigarette verboten.

"Sie gehen mit gutem Beispiel voran und geben das Rauchen auf", sagte der Ex-Kremlchef am Dienstag. Leidtragender dürfte vor allem Außenminister Sergej Lawrow sein, der als Kettenraucher gilt. In seiner Zeit als Russlands UN-Botschafter legte sich Lawrow sogar mit dem damaligen Generalsekretär Kofi Annan an, der im UN-Gebäude ein Rauchverbot verhängt hatte.

Hintergrund von Putins Anweisung seien schärfere Gesetze, wie die Agentur Interfax meldete. Demnach soll Rauchen an öffentlichen Orten in Russland von 2015 an verboten sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Demenz oder Depressionen?

Benennen ältere Patienten von sich aus kognitive Defizite, sollten Ärzte hellhörig werden: Häufig liegt dann keine Demenz, sondern eine Depression vor. mehr »