Ärzte Zeitung, 15.03.2011

Immer mehr Kinder in Bayern mit Alkoholvergiftung

MÜNCHEN (sto). Die Zahl der Krankenhausbehandlungen wegen Alkoholvergiftung bei Kindern und Jugendlichen hat sich in Bayern in den vergangenen zehn Jahren nahezu verdreifacht.

Insgesamt 5727 Patienten im Alter zwischen zehn und 20 Jahren wurden 2009 mit akuter Alkoholvergiftung vollstationär behandelt. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes waren das rund 3,8 Prozent mehr als im Vorjahr und fast dreimal so viele wie vor neun Jahren.

Im Vergleich zum Jahr 2000 ist die Zahl der Behandlungsfälle mit akuter Alkoholvergiftung in der Altersgruppe der Zehn bis 20-Jährigen damit um 194 Prozent gestiegen.

Bei den Zehn- bis Zwölfjährigen handelte es sich nach der Statistik zwar nur um Einzelfälle (2009: 66), ab dem Alter von 13 Jahren steigt die Zahl der Behandlungsfälle aufgrund akuten Alkoholmissbrauchs jedoch deutlich auf 236 Behandlungsfälle an. Im Jahr 2009 waren die 16-Jährigen mit 992 Fällen am häufigsten vertreten.

Bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von zehn bis 20 Jahren wiesen die jungen "Männer" mit 3540 Behandlungsfällen im Jahr 2009 einen Anteil von 61,8 Prozent auf, obwohl ihr Anteil an der Bevölkerung nur 51 Prozent beträgt. Bei Kindern im Alter von 13 Jahren waren jedoch die Mädchen mit 57,6 Prozent überproportional vertreten.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Varizellen-Impfung – ein Segen für Kinder

Seit 2004 wird allen Kindern die Impfung gegen Windpocken empfohlen. Der Schutz ist eine Erfolgsgeschichte: Die Krankheit wurde zurückgedrängt und mögliche schwere Komplikationen werden vermieden. mehr »

So viel Zucker pro Tag darf's sein

Die Auswertung von Fachstudien ist eindeutig genug, um eine konkrete Obergrenze für den täglichen Zuckerkonsum festzulegen. Drei Fachgesellschaften haben sich nun auf eine Menge geeinigt. mehr »