Ärzte Zeitung online, 19.12.2011

Weniger Drogentote in Berlin

BERLIN (dpa). In Berlin geht die Zahl der Drogentoten weiter zurück. Bis Ende Oktober 2011 starben in der Hauptstadt 94 Menschen an ihrer Drogensucht, teilte der Gesundheitssenat mit.

Im entsprechenden Vorjahreszeitraum waren es noch 100 Drogentote gewesen. Die Zahl der Drogentoten ist in der Hauptstadt seit dem Jahr 2000 mit 225 Opfern auf zuletzt 124 im vergangenen Jahr gesunken. "Dieses Jahr könnten es noch weniger werden", hieß es in der Senatsverwaltung.

Mit den sinkenden Opferzahlen liegt Berlin im bundesweiten Trend. An ihrer Drogensucht starben in Deutschland im vergangenen Jahr 1237 Konsumenten, wie aus dem jährlichen Bericht zur Drogensituation hervorging. 2008 lag die Zahl der Drogentoten bei 1449, 2009 bei 1331.

[21.12.2011, 22:58:04]
Dr. Klaus Eduard Weiers-Croissant 
Weniger Drogentote
Wann erscheint in der Statistik der Drogentoten auch die Zahl der Toten durch Tabak und Alkohol? Die Statistik stimmt nicht! zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

So stark ist die Macht des ärztlichen Wortes

Ärztliche Überzeugungsarbeit macht Therapien wirksamer. Umgekehrt können unbedachte Äußerungen dem Patienten schaden. Etliche Studien belegen diese Placeboeffekte. mehr »

Weiterhin Unklarheit zu Bewertungsportalen

Das Recht auf Informationsfreiheit auf der einen Seite, das Recht auf freie Berufsausübung auf der anderen – der Bundesgerichtshof hat zur Löschung von Einträgen bei Arztbewertungsportalen verhandelt. mehr »

Das sind die Folgen eines Kaiserschnitts

Die Zahl der Kaiserschnitte nimmt seit einigen Jahren weltweit zu. Das hat für Mütter und Babys Vor- und Nachteile. Welche das sind, haben Wissenschaftler zusammengefasst. mehr »