Ärzte Zeitung, 11.10.2004

Ab 2005 Leitlinie zu Therapie bei akutem Schmerz

LEIPZIG (gvg). Im kommenden Jahr können Ärzte mit einer umfassenden Leitlinie für die Behandlung von Patienten mit akuten perioperativen und posttraumatischen Schmerzen rechnen. Federführend ist die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Schmerztherapie (DIVS).

Ziel sei eine sogenannte S3-Leitlinie, also eine Leitlinie, die bei den wissenschaftlichen Grundlagen und der praktischen Relevanz höchsten Ansprüchen genüge, wie Professor Edmund Neugebauer aus Köln auf dem Deutschen Schmerzkongreß in Leipzig gesagt hat. Voraussichtlicher Termin für die Veröffentlichung sei September 2005. Die DIVS koordiniert für die Erstellung der Leitlinie die Zusammenarbeit von fast 20 Fachgesellschaften.

Geregelt werden sollen die Erfassung und die Dokumentation von Akutschmerzen genauso wie die Therapie. Durch die Leitlinie erhofft sich Neugebauer eine Verbesserung der Akutschmerztherapie in Deutschland. Noch immer könne man davon ausgehen, daß in der Hälfte der Kliniken Schmerztherapie nur dann ein Thema sei, wenn die Patienten laut klagten, sagte Neugebauer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Bei der Gründung eines Ärztezentrums kann es zugehen wie bei "Dallas"

Neid und Missgunst haben schon manche Versuche torpediert, in der Provinz ein Ärztezentrum zu etablieren. Ärzte in Schleswig-Holstein berichten, wie man verhindert, dass Kirchturmdenken siegt. mehr »

Macht Kaffee impotent?

Kaffee werden günstige Effekte auf die Gesundheit nachgesagt. Eine Studie hat untersucht, was das belebende Getränk für Männer – und besonders deren Potenz – bedeutet. mehr »