Ärzte Zeitung, 13.01.2005

FDA läßt Pregabalin bei Neuralgien zu

NEW YORK (eb). Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA hat Pregabalin (Lyrica®) zur Therapie bei neuropathischen Schmerzen zugelassen, die mit diabetischer peripherer Neuropathie assoziiert sind, sowie zur Behandlung von Patienten mit postherpetischen Neuralgien. Das hat das Unternehmen Pfizer bekannt gegeben.

In Deutschland ist das Medikament bereits zur Therapie von Erwachsenen mit peripheren neuropathischen Schmerzen zugelassen.

Nach Angaben des Unternehmens ist das Medikament das erste, daß von der FDA für beide Schmerzarten zugelassen ist.

Die Wirksamkeit wurde in placebokontrollierten Doppelblind-Studien belegt; in drei Studien wurden Patienten mit Diabetes-assoziierten neuropathischen Schmerzen untersucht, in drei Patienten mit postherpetischer Neuralgie. Mit Pregabalin wurde eine schnelle und deutliche Schmerzreduktion erzielt, wie das Unternehmen berichtet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis wurden erneut exzellente deutsche pharmakologische Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »