Ärzte Zeitung, 17.02.2006

Ärzte müssen ungenutzte Opioide nicht zurückfordern

Daß bei Patienten Betäubungsmittel (BTM) zu Hause liegen, die sie nicht mehr benötigen, kommt wohl häufiger vor, als man allgemein annimmt. Das kann Probleme machen: Eine Patientin hatte irrtümlich anstelle eines wasserdichten Duschpflasters ein nach dem Tod ihres Mannes noch vorhandenes BTM-Pflaster benutzt, mit Folgen wie Atemnot, Benommenheit und Schwindel.

Liebe Leserin, lieber Leser,

lesen Sie mehr mit dem kostenlosen Login der Ärzte Zeitung.

Ihr Vorteil eines kostenlosen Login:

  • Mehr Analysen, Hintergründe und Infografiken
  • Exklusive Interviews und Praxis-Tipps
  • Zugriff auf alle medizinischen Berichte und Kommentare
Kennwort vergessen? Klicken Sie hier.
Ein anderes Problem beim Login? Klicken Sie hier.

Sie sind Abonnent der Ärzte Zeitung?

Wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter: unter +49 (0) 6102 506-119 (Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr) oder senden Sie eine Email an vertrieb@springer.com.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich