Ärzte Zeitung, 16.09.2008
 

Nachwuchspreis für Forschung zu Schmerz

NEUSS (eb). Der NachwuchsFörderPreis Schmerz des Unternehmens Janssen-Cilag wird für 2009 wieder ausgeschrieben.

Der Preis wendet sich an Nachwuchswissenschaftler aus deutschen Forschungseinrichtungen, die sich mit dem Schmerz beschäftigen und patientenbezogene Forschung betreiben.

Die Intention ist, junge Forscher zu unterstützen, zu ermutigen und ganz besonders die Förderungswürdigkeit der Projekte zu zeigen. Die drei besten Arbeiten werden mit insgesamt 8000 Euro honoriert.

Unterlagen zur Ausschreibung befinden sich auf: www.janssen-cilag.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

Mehr Transparenz soll die Wogen der SPRINT-Studie glätten

Der Streit um die SPRINT-Studie hält an. Im Fokus steht die genutzte Methode der Praxisblutdruckmessung, um die sich Gerüchte rankten. Jetzt hat die SPRINT-Gruppe für mehr Transparenz gesorgt. mehr »

Vorsorge für den Brexit – Ansturm auf das Aufenthalts-Zertifikat

Viele Gesundheitsfachkräfte aus EU-Ländern haben Großbritannien schon verlassen. Diejenigen, die bleiben wollen, versuchen nun, das "Settled-Status"-Zertifikat zu erlangen. mehr »