Ärzte Zeitung, 28.01.2010

Schmerz- und Palliativtag im März

NEU-ISENBURG (eb). Der "Deutsche Schmerz- und Palliativtag 2010 - 21. Deutscher Interdisziplinärer Schmerz- und Palliativkongress" findet vom 18. bis 20. März in Frankfurt am Main statt. Wie in den vergangenen Jahren auch wird in Symposien, Seminaren und Hand-On-Workshops praxisorientiertes Wissen vermittelt. So werden aktuelle Erkenntnisse aus der Schmerzforschung und deren Konsequenzen für die Therapie in Praxis und Klinik vorgestellt.

Auch Konzepte der schmerztherapeutischen Versorgung und Vertragsgestaltung werden diskutiert, so Dr. Gerhard Müller-Schwefe aus Göppingen, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie e. V. und Tagungspräsident. Neu in diesem Jahr: Erstmals werden auch umfangreiche Refresher-Kurse angeboten. Diese sollen das Wissen in einzelnen Gebieten der Schmerztherapie vertiefen.

Programm und Anmeldung unter:

www.dgschmerztherapie.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »